Module Import 01PS1002 - Räumliches Denken

Status: Published
Workload3 ECTS = 90 hrs
Credits, Weight3 ECTS, (n.s.)
Language of Instruction German
Semester (n.s.)
Duration1 Sem.
M/E Elective
Courses
Course No. Type Name MA/EL Workload Credits Contact Hours Selfstudy Group Size
01PS1001-1 Lecture Perception and Cognition EL 2 ECTS = 60 hrs 2 ECTS 2 hrs/week = 30 hrs 30 hrs 350
01PS1001-2 Exercise Perception and Cognition EL 2 ECTS = 60 hrs 2 ECTS 1 hrs/week = 15 hrs 45 hrs 350
01PS1001-4 Seminar Umweltwahrnehmung und umweltbezogenes Verhalten EL 4 ECTS = 120 hrs 4 ECTS 2 hrs/week = 30 hrs 90 hrs 30
Learning Outcomes

Raum und die raumbezogene Verarbeitung visuell-bildlicher Wahrnehmungen sind ein wesentlicher Bestandteil der menschlichen Erfahrungswelt. Ohne die verschiedenen Arten der Raumwahrnehmung ist zielgerichtetes Handeln für Menschen, aber auch für Tiere, nicht möglich. Neben sprachbasierten Repräsentationen ist unser Denken durch visuell-räumliche Vorstellungen charakterisiert, und die Verbildlichung von Objekten und Zusammenhängen stellt ein wichtiges kognitives Werkzeug dar. Höhere räumliche Fähigkeiten wie das gedankliche Drehen von Bildern und Gegenständen (mentale Rotation) oder die Orientierung im (realen oder virtuellen) Raum spielen sowohl im schulischen und beruflichen Kontext (v. a. in technischen, mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereichen) als auch im Alltag (z. B. beim Reisen, Umziehen) eine bedeutsame Rolle. Im Seminar werden u.a. folgende Fragestellungen behandelt:

  • Wie funktioniert unsere visuell-räumliche Wahrnehmung?
  • Ab welchem Alter können Kinder räumlich denken?
  • Können Frauen wirklich schlechter einparken als Männer?
  • Wird das räumliche Vorstellungsvermögen durch Sport und Musik gesteigert?

Die Themen werden anhand ausgewählter Grundlagenliteratur sowie aktueller Untersuchungen erarbeitet und in Form eigenständig zu bearbeitender Aufgaben (Recherchen, Durchführung von Tests) vertieft.

Content

(not specified)

01PS1001-1 - Perception and Cognition

In dem Modul werden grundlegende Kenntnisse der Psychologie vermittelt, die für Wahrnehmung und kognitive Verarbeitung von räumlich-visuellen Informationen relevant sind. Es handelt sich um Grundlagen der Wahrnehmung, vor allem der visuellen Wahrnehmung, der Aufmerksamkeitssteuerung, des Gedächtnisses und des Wissenserwerbs. Außerdem geht es um funktionsbezogene Informationsverarbeitungsprozesse, beispielsweise bei der Ausführung von Handlungen in virtuellen und realen Umgebungen. Des Weiteren werden situative und personenbezogene Einflussfaktoren auf das räumliche Denken und seine Entwicklung thematisiert. Um die Aufnahme der Veranstaltungsinhalte zu erleichtern, wird die Umsetzung der psychologischen Prinzipien anhand praktischer Beispiele und im Rahmen von forschungsbezogenen Fragestellungen demonstriert. Damit sollte auch die Anwendbarkeit der Kenntnisse außerhalb der Veranstaltung erleichtert werden.

Teaching Methods

(not specified)

Prerequisites

Keine

Examination Methods

Voraussetzungen für einen unbenoteten Seminarschein:

  • eigenständige Bearbeitung schriftlicher Aufgaben (Portfolio)
  • aktive Teilnahme an den Sitzungen

Studierende des BA-Studiengangs Computervisualistik sowie Magister-Studierende können einen benoteten Leistungsnachweis mittels Klausur erwerben.

Credit Requirements

(not specified)

References

(not specified)

Responsible / Organizational Unit
Neidhardt, Eva / Faculty 1: Educational Sciences
Additional Information

Das Modul kann durch jeweils eine Wahlpflichtveranstaltungen aus dem Zwei-Fach-Bachelor belegt werden:

  • Vorlesung und Übung der Einführung in die Pädagogische Psychologie
  • oder Seminar Umweltwahrnehmung und umweltbezogenes Verhalten

Der Umfang der Aufgabenstellung wird für Studierende des Fachbereichs 4 reduziert, sodass diese trotz der im Fachbereich 1 ausgezeichneten 4 Leistungspunkte nur einen Workload entsprechend 3 Leistungspunkte erbringen müssen.

Last change
Apr 24, 2018 by Frey, Johannes
Last Change Module
Dec 19, 2018 by Frey, Johannes